Kultur : Ein Nachruf auf die Musiktherapie-Pionierin

U. S.-K.

Gertrud Orff, die zweite Ehefrau des "Carmina Burana"-Komponisten Carl Orff, ist am Montag im Alter von 85 Jahren in München verstorben. Sie gilt als eine der bedeutendsten Pioniere der Musiktherapie. Als Mitarbeiterin Orffs trug sie außerdem wesentlich zur Verbreitung des Orff-Schulwerks bei. Während das Orff-Schulwerk für die musikpädagogische Arbeit geschaffen wurde, dient die Orff-Musiktherapie der Entwicklungsförderung therapiebedürftiger Kinder. Gertrud Orff entwickelte den multisensorisch orientierten Behandlungsansatz während ihrer Arbeit am Kinderzentrum München zwischen 1970 und 1984. In zwei Büchern berichtete sie auch über Praxiserfahrungen mit ihrer Therapiemethode.

0 Kommentare

Neuester Kommentar