Kultur : Ein scheuer Beobachter

-

THOMAS HOEPKER , geboren 1936 in München, zählt zu den bedeutendsten Bildreportern der Gegenwart. Er ist der einzige deutsche Fotograf, der in die Agentur Magnum aufgenommen wurde. Ihr steht er nun auch als Präsident vor. Berühmt sind seine Reportagen über „das andere Amerika“, über die US Marines, die Hungerkatastrophen in Indien und Äthiopien sowie aus der DDR, wo er von 1974 bis 1976 weilte. Seine Karriere begann der Autodidakt 1960 bei der „Münchner Illustrierten“. Er arbeitete für „Kristall“, „Stern“ und „Geo“ . Hoepker ist verheiratet und lebt in Long Island.

Das Münchner Stadtmuseum widmet ihm bis 28. Mai eine Retrospektive. Der Katalog ist bei Schirmer/Mosel erschienen, 272 Seiten: 29,80 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben