Kultur : Elbtal: Dresdner CDU fordert neuen Volksentscheid

Die Dresdner sollen möglicherweise erneut über den Bau der umstrittenen Waldschlößchenbrücke durch das Unesco-geschützte Elbtal abstimmen. Die CDU-Stadtratsfraktion erwägt einen weiteren Bürgerentscheid, um damit das Projekt abzusichern. Die bindende Wirkung der Abstimmung von 2005, als jeder dritte Dresdner für die Elbquerung votierte, endet in einem halben Jahr am 27. Februar 2008. Die Union befürchtet, dass die linke Stadtratsmehrheit dann das Aus für die Brücke beschließt. Bürgerinitiativen sammeln unterdessen weiter Unterschriften für einen Tunnel anstelle der Brücke. Dadurch könnte es nach Angaben der Stadt sogar zu einer dritten Abstimmung kommen.

Im Falle einer Realisierung der geplanten Brücke droht Dresden die Aberkennung des Welterbetitels. Dieser Umstand war bei dem Bürgerentscheid 2005 nicht bekannt. Vor zwei Wochen war der Baubeginn vom Verwaltungsgericht Dresden wegen naturrechtlicher Fragen vorläufig gestoppt worden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar