Kultur : Elf Einrichtungen in aller Welt betroffen

Das Goethe-Institut muss infolge der Sparmaßnahmen des Bundes voraussichtlich elf von 135 ausländischen Einrichtungen zum Jahresende schließen. Dies wurde gestern in München nach einer Präsidiumssitzung bekannt. Weitere Teilschließungen seien notwendig, falls sich beim Bundeshaushalt nicht doch noch Änderungen ergeben. Geschlossen werden sollen unter anderen die Institute in York (England), Chania (Griechenland), Genua (Italien), Toulouse (Frankreich) und in den US-Städten Seattle, Ann Arbor und Houston.

0 Kommentare

Neuester Kommentar