Kultur : Elfriede Jelinek erkrankt und geehrt

NAME

Elfriede Jelinek hat am Sonntag den mit 10000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis erhalten. Sie wurde für ihr Stück „Macht nichts“ als beste Dramatikerin des Jahres ausgezeichnet. Die österreichische Autorin konnte den Preis krankheitsbedingt nicht selbst entgegennehmen, sondern bedankte sich mit einer zehnminütigen Rede auf Video für die Auszeichnung. Die 55-jährige Schriftstellerin untersucht in „Macht nichts“, das in der Züricher Inszenierung von Jossi Wieler gezeigt wurde, den Fortbestand nazistischer Strukturen. Das Stück sollte ursprünglich am Berliner Ensemble uraufgeführt werden. Wegen des Tods des Regisseurs Einar Schleef kam es dazu nicht mehr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben