England : Chadwick-Skulptur gestohlen

Innerhalb weniger Wochen haben in Großbritannien erneut Kunstdiebe zugeschlagen. Diesmal wurde eine auf rund eine Million Euro geschätzte Großskulptur des britischen Bildhauers Lynn Chadwick (1914-2003) gestohlen

London - Nach Angaben von Scotland Yard seien mindestens acht Personen nötig gewesen, um die Tonnen schwere Bronzeskulptur "The Watcher" (Der Beobachter) aus dem Garten der Universität Roehampton in Südlondon zu tragen.

Erst am 15. Dezember hatten Unbekannte nördlich von London eine Tonnen schwere Bronze-Skulptur des britischen Bildhauers und Grafikers Henry Moore (1898-1986) im Wert von umgerechnet 4,4 Millionen Euro gestohlen. Überwachungskameras im Park der Henry-Moore-Stiftung in Perry Green filmten, wie drei Männer die rund zwei Tonnen schwere Skulptur "reclining figure" (Zurücklehnende Figur) mit einem Ladekran auf einen Lastwagen hievten. Dass zwischen den beiden Taten ein direkter Zusammenhang besteht, ist nicht erwiesen. Allerdings verzeichnete die Polizei in den letzten sechs Monaten in London und Umgebung bereits rund 20 ähnliche Kunstdiebstähle.

Chadwick gilt als einer der wichtigsten britischen Bildhauer der Nachkriegsgeschichte. Für seine Großskulpturen verwendete er häufig verschweißte Eisenteile, die oft mit Beton aufgefüllt wurden. Viele wirken wie eine Mischung aus Abstraktem und Figürlichem. Chadwicks Arbeiten wurden mit zahlreichen europäischen Kunstpreisen ausgezeichnet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben