Kultur : Entdeckungen jenseits der Oder

Auch auf polnischer Seite gibt es fürstliche Adressen

-

WANDERSMANN FONTANE

Theodor Fontanes Erkundungen durch Brandenburg endeten nicht an der Oder. Ausführlich beschrieb er die heute in Polen gelegenen Schlösser in Küstrin (Kostrzyn) und Tamsel (Dabroszyn) im Band „Oderland“ seiner Wanderungen. Außerdem veröffentlichte er einen Zeitungsbeitrag über Sonnenburg (Slonsk). Nur als Entwurf überliefert sind seine Eindrücke von Ziebingen (Cybinka).

VERBAUTE SCHÖNHEITEN

Die meisten Schlösser in der früheren Neumark befinden sich in einem schlechten Zustand. Genau wie viele einst stolze Anwesen im Osten Deutschlands wurden sie in Polen zu Wohnungen, Kindergärten, Schulen oder Verwaltungen umgebaut und dabei verändert. Aufgrund der polnischen Gesetze konnten sich keine Alteigentümer oder Käufer um die Häuser bemühen.

SCHLOSSHERBERGE AM SEE

Einige wenige Schlösser in Westpolen sind saniert und als Hotel eröffnet worden. Dazu gehören die Schlösser in Lagow, rund eine halbe Autostunde westlich von Frankfurt (Oder) gelegen (www.zamek-lagow.pl), Mehrenthin (Mierzecin /www.palacmierzecin.pl) und Zary (www.zary.pl), östlich von Cottbus. Gerade das Schloss in Lagow eignet sich für Familienfeiern und Hochzeiten. Die einstige Johanniterburg mit einem Turm liegt oberhalb einer Seenkette.

WO DER KRONPRINZ ZU GAST WAR

Das östlich des Grenzübergangs Küstrin liegende Schloss Tamsel sollte ein deutsch-polnisches Musterbeispiel für den Wiederaufbau eines historischen Gebäudes werden. Feldherr Hans Adam von Schöning ließ es Ende des 17. Jahrhunderts errichten. Kronprinz Friedrich, auf der Festung Küstrin auf Geheiß seines Vaters inhaftiert, war oft hier zu Gast. Seit Mitte der neunziger Jahre wird das Schloss mit EU-Mitteln saniert. Hier sollte die Verwaltung der deutsch-polnischen Euro-Region Viadrina hinziehen. Doch derzeit herrscht Unklarheit über die Zukunft.

INFOS ÜBER NEUMARK-SCHLÖSSER

Der Freundeskreis „Schlösser und Gärten der Mark im Verein der Deutschen Gesellschaft hat in diesem Jahr zwei Broschüren über Schlösser der Neumark herausgegeben. Sie beschäftigen sich mit Tamsel und mit Sonnenburg. Kontakt: Freundeskreis, Telefon 030/88 41 22 66 oder 030/88 41 21 41, Büro in der Bundesallee 22, werkt. 10 bis 15 Uhr. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar