Kultur : Enzensberger: "Ich werde das nicht lesen"

Herr Enzensberger[was sagen Sie zum Streit um Ihr]

Herr Enzensberger, was sagen Sie zum Streit um Ihren Kollegen Martin Walser?

Dazu sage ich überhaupt nichts.

Warum?

Weil ich den Text nicht gelesen habe. Und ich werde ihn auch nicht lesen.

Bei Suhrkamp, wo auch Sie seit über 40 Jahren erscheinen, fragt man vor möglicherweise brisanten Veröffentlichungen schon mal einen Kopf wie Sie.

Nein, da muss der Verlag seinen Kopf selber hinhalten, wenn er ein Buch annimmt. Ich lasse mir keine Lektüre aufzwingen. Ich habe doch anderes zu tun und war mit dieser Sache nie befasst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben