Kultur : ERÖFFNUNG

Annika Ström



In ihren Filmen, Performances und Liedern zelebriert die Künstlerin Annika Ström das Scheitern. Ob es um eine Krankheit wie Alzheimer geht, um unglückliche Liebe oder um die Mühsal des Künstlerlebens.

19.21 Uhr, Eintritt frei

Galerie Gerhardsen Gerner, Holzmarktstr. 15–18, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben