Kultur : Es Lebe der Trabi

Die Liebe des Engländers Graham Goodall zum ostdeutschen "Trabi" bringt seine Nachbarn in Rage.Seit der 52jährige 40 "Trabants" in seinem Vorgarten parke, wehe ein Hauch von Kaltem Krieg durch das Dorf Middleton-by-Youlgrave, berichtete der "Daily Telegraph".Seine Nachbarn hätten von dem Anblick der "Trabi"-Sammlung die Nase voll.Und das Schlimmste: "So lange die Autos hier stehen, können wir beim Wettbewerb "Das schönste Dorf" nicht teilnehmen", klagte ein Einwohner.Goodall revanchiert sich, indem er in der Uniform eines DDR-Grenzers im "Trabi" durch das Dorf fährt und eine deutsche Flagge schwenkt.Um so mehr die Dörfler sich beschwerten, desto mehr werde er sie aufziehen, sagte er.Die Behörden erklärten, sie könnten gegen die "Trabi"-Sammlung nichts unternehmen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar