Kultur : Espresso: Berlinale-News

Morgens um neun ist die Welt noch in Ordnung. Und der Potsdamer Platz fast leer. Einsam klirren an Masten die Fahnen, die roten Fahnen der Berlinale. Für eine Sekunde umweht das Festival ein Hauch von postpostsowjetischer Filmministertagung. Aber warte nur, balde... jal

Pressekonferenzen sind die Hölle. Wenn die Stars kommen, erheben sich Fotografen und Kameraleute wie ein tausendäugiges Monster mit Mäulern, aus denen es kreischt: "Over here, Steven!", "To the left, Juliette!", "Give us a smile!". Das Monster schnauft, klickt und blitzt und setzt sich erst nach einem Dutzend Aufforderungen. Und dann geht die Fragerei los. Auf Pressekonferenzen ein Star sein? Wirklich nicht! S.N.

Ridley Scott, der Regisseur von "Hannibal", hat seinen Berlinale-Besuch abgesagt. Grund dafür ist der Tod seiner Mutter.



0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben