Kultur : Europäischer Filmpreis: Die Preise, die Filme

Bester Film: "Dancer in the Dark" von Lars von Trier

Schauspielerin: Björk in "Dancer in the Dark"

Schauspieler: Sergi Lopez in "Harry qui vous veut du bien" von Dominik Moll

Drehbuch: Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri für "Le goût des autres" (Lust auf anderes) von Agnès Jaoui

Kamera: Vittorio Storaro in "Goya in Bordeaux"von Carlos Saura

Dokumentarfilm: "Les glaneurs et la glaneuse" von Agnès Varda

Kurzfilm: "A mi Golyank" von Livia Gyarmathy

Fassbinder-Preis (Entdeckung 2000): "Ressources humaines" von Laurent Cantet

Ehrenpreise: Richard Harris (Lebenswerk), Jean Reno, Roberto Benigni (europäischer Beitrag zum Weltkino)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben