Eurovision Song Contest : Grand-Prix-Moderator Thomas Hermanns hört auf

Der diesjährige Vorentscheid zum Eurovision Song Contest war der letzte mit Moderator Hermanns. Der 49-Jährige zieht sich nach Angaben des NDR zurück. Der Sender kündigte an, das Regelwerk des Grand Prix ändern zu wollen.

Thomas Hermanns
Thomas Hermanns: Wird den ESC-Vorentscheid nicht mehr moderieren. -Foto: dpa

HamburgGrand-Prix Moderator Thomas Hermanns (45) zieht sich aus der Moderation des deutschen Vorentscheids zum Eurovision Song Contest zurück. Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Sonntag in Hamburg mit. "Der NDR bedauert die Entscheidung von Thomas Hermanns außerordentlich", sagte der Programmdirektor Fernsehen, Volker Herres.

Hermanns sei für den Vorentscheid eine ideale Besetzung. Klar sei, dass es bei der Auswahl der deutschen Interpreten einen Neuanfang geben müsse. "Dass der bekennende Grand- Prix-Fan Hermanns mit seiner Entscheidung zum Rückzug dem Sender alle Optionen für diesen Neuanfang eröffnen will, ehrt ihn sehr".

Nach dem katastrophalen Abschneiden des deutschen Beitrages der No Angels vor gut einer Woche bei dem Eurovision Song Contest in Belgrad will der NDR das Regelwerk des Vorentscheids ändern. (nim/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar