Expertenfrage : Soll ich Hilfe anbieten?

Oft sehe ich Touristen mit dem Stadtplan in der Hand, wie sie suchend erst in die eine, dann in die andere Richtung gucken. Oder ich höre sie darüber diskutieren, wie man ein bestimmtes Ziel am besten erreicht. Ich habe dann immer den Impuls, Hilfe anzubieten, bin aber nicht sicher, ob das richtig ist. Vielleicht würde es als unerwünschte Einmischung verstanden?

von

Es gibt eine Theorie, nach der Frauen am liebsten fragen, um den Weg zu finden, während Männer das lieber in Einzelkämpfermanier allein mithilfe eines Stadtplans tun. Insofern könnte man diesen Impuls als typisch weiblich einordnen. Grundsätzlich gibt es einer Stadt ein freundliches Gesicht, wenn ihre Bewohner bemüht sind, Besuchern zu helfen. Denken Sie mal zurück an eigene Reisen: Begegnungen mit hilfsbereiten Menschen gehören in der Regel zu den schönsten Erinnerungen.

Ja, wenn Sie Zeit haben, einen Moment zu verweilen, bieten Sie Ihre Hilfe an. Reagieren die Angesprochenen peinlich berührt oder sagen, dass es auch ohne Hilfe geht, insistieren Sie bitte nicht weiter und treten mit einem „wunderbar“, den geordneten Rückzug an. Man soll ja niemandem etwas aufzwingen.

In der Regel werden Sie aber auf dankbare Ohren treffen, denn manchmal scheuen sich Leute auch, aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse Einheimische anzusprechen. Hat sich erst einmal eine nette Konversation ergeben, spricht nichts dagegen, weitere Tipps zu geben für einen schönen Spaziergang, ein gutes Restaurant, eine interessante Ausstellung. Das sind Ausdrucksformen klassischer Gastfreundschaft, die gerade in Zeiten großer Mobilität gefragt sind. Leider stellen sich viele Menschen diese Frage nicht, sind immer in Eile. Dabei lohnt es sich, aufmerksam zu sein für andere. Wer weiß, ob das gesuchte Ziel der Touristen nicht auch Ihnen einen neuen Blick auf die Heimatstadt eröffnen könnte.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin) oder mailen Sie diese an: meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben