FADO : Schöne Melancholie

Foto: C. Aragao
Foto: C. Aragao

Als Erneuererin des portugiesischen Fado hat sich Mísia einen Namen gemacht. Sie bereicherte die traditionell mit portugiesischen Gitarre und Bass gespielten Wehmutslieder um neue Instrumentierung und zeitgenössische Texte. In ihrem neuen Programm Senhora da noite geht sie nun noch weiter: Sämtliche Texte stammen von Frauen.

20 Uhr, Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben