Kultur : Fassbinder Foundation wehrt sich

-

Die Rainer Werner Fassbinder Foundation hat Vorwürfe von Fassbinders Ex- Frau Ingrid Caven zurückgewiesen. Die Schauspielerin hatte in der „ Zeit“ der Stiftung vorgeworfen, Halbwahrheiten und Unwahrheiten über dessen Biografie zu verbreiten. Die Stiftung wiederum sieht ihre Aufgabe darin, „dass sie die notwendigen Voraussetzungen schafft, um das Filmschaffen Fassbinders zu erhalten, damit alle Filmfreunde und die breite Öffentlichkeit sich weiterhin mit seinen Werken auseinandersetzen können.“ Das teilte die Geschäftsführerin und frühere Lebensgefährtin Fassbinders, Juliane Lorenz, am Freitag in Berlin mit. Sie habe aber noch nicht entschieden, wie sie gegen die Behauptungen Cavens vorgehen werde. Jedem stehe es frei, so Lorenz, das Filmschaffen Fassbinders auf seine Weise zu deuten, sein Werk spreche jedoch für sich allein. Kameramann Michael Ballhaus wiederum, der mit dem vor 25 Jahren verstorbenen Fassbinder viele Filme gedreht hat, entgegnete, die Leiterin der Stiftung habe viele Fassbinder nahe stehende Menschen systematisch „aus der Geschichte herausgedrängt“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben