FERIENPROGRAMM UND AUSSTELLUNGAstrid Lindgren : Kistenweitwurf in Bullerbü

Abd-Allah Hobein

Ihr wollt Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter oder die Kinder von Bullerbü treffen? In diesen Sommerferien kein Problem. Im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum (FEZ) dreht sich im Moment alles um die Romanfiguren von Astrid Lindgren. Als ich in der Wuhlheide ankomme, sitzt gerade eine kleine Gruppe von Kindern auf dem Boden und hört der Erzählerin gespannt zu. Manche haben ihre Augen und Münder weit geöffnet, während sie Geschichten von Astrid Lindgren vorliest. Anschließend zeigt man uns andere Bücher von Astrid Lindgren, die sie schrieb, als sie noch nicht berühmt war.

In diesem Jahr wäre die schwedische Autorin Astrid Lindgren 100 Jahre alt geworden. Deswegen gibt es in Berlin jede Menge Veranstaltungen zu ihren Geschichten. Im FEZ haben sie eine Ausstellung zu all ihren Werken und ihrem Leben aufgebaut. An den Stellwänden kann man sich einige Figuren aus ihren Büchern anschauen. Wer genug davon hat, sich Geschichten vorlesen zu lassen, kann im schwedischen Dorf Bullerbü Kistenweitwurf üben, in Autoreifen schaukeln und im Heu lesen. In der Villa Kunterbunt könnt ihr euch als Ronja Räubertochter oder Pippi Langstrumpf kostümieren, das Rückwärtslaufen üben und jede Menge echte Lügengeschichten erfinden. Und in Ronjas Räuberwald bauen die Kinder Baumhäuser oder Höhlen. Abd-Allah Hobein

FEZ Berlin, bis Di 26.8., Ausstellung: Di-Fr u. So 11-18 Uhr, Sa 13-18 Uhr, 2 €, Familienkarte 5 €, Anmeldung und Info unter Tel.: 530 713 33 o. www.fez-berlin.de. Abd-Allah Hobein ist 15 Jahre alt und wohnt in Wedding.

0 Kommentare

Neuester Kommentar