Kultur : Festival der Leoparden

-

Das 59. Filmfestival Locarno, das am Mittwoch beginnt, ehrt Aki Kaurismäki mit einem Sonderpreis und mit einer großen Retrospektive . Vom 2.

bis 12. August ist nicht nur sein Werk, sondern auch eine Auswahl seiner Lieblingsfilme zu sehen. Weitere Sonderpreise gehen an den russischen Regisseur Alexander Sokurow und den US-Schauspieler William Dafoe .

Am Wettbewerb um den Goldenen Leoparden beteiligen sich zwei deutsche Koproduktionen: Iain Dilthey , der vor vier Jahren in Locarno Gold für „Das Verlangen“ erhielt, stellt seinen Film „Gefangene“ vor; der Georgier Dito Tsintsadze zeigt „Der Mann aus der Botschaft“ mit Burghart Klaussner in der Hauptrolle. Im Neben-

wettbewerb „Cineasten der Gegenwart“ sind Angelina

Maccarone („Verfolgt“) und Stefan Westerwelle („Solange Du hier bist“)

vertreten.

Neuer künstlerischer Leiter des Schweizer Festivals

ist der Journalist und Filmemacher Frédéric Maire . Maire will das Festival gegenüber der Konkurrenz in Venedig stärken und als „unabhängiges, neugieriges, aufgeschlossenes“

Entdeckungsfestival profilieren. Für den Anfang setzt man allerdings auf Hollywood: Eröffnungsfilm auf der Piazza Grande ist Michael Manns

Miami Vice mit Colin Farrell und Jamie Foxx. shan

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben