FESTIVAL : Ein kreolischer George Brassens

Die Häfen, Strände und Sounds der Karibik sind Thema der zweiten Ausgabe von Wassermusik, dem Sommerfestival im Haus der Kulturen der Welt, das heute Abend eröffnet wird. Aus Haiti kommen die Troubadoure Ti-Coca und Wanga Négès. Ihre Musik entstammt dem Vodun-Repertoire, dessen Texte oft von Gottesanrufungen handeln. Wie ein kreolischer George Brassens singt Ti Coca, mal haltlos melancholisch, mal begleitet von Tänzen, die an Quadrillen erinnern.19 Uhr, Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben