FESTIVAL : Freiheit und Unordnung

Zum Ende des gelungenen Festivals kolumbianischer Kunst „Freiheit und Unordnung“ kommt Rodrigo Garcías Inszenierung Versus ins HAU. García entwickelte die Produktion anlässlich der 200-Jahr-Feiern lateinamerikanischer Unabhängigkeit. Der Regisseur versteht das Thema aber nicht als historischen Rückblick, sondern als alltäglichen Versuch, Abhängigkeiten zu entfliehen.

20 Uhr, HAU 2, Hallesches Ufer 32, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar