Festival : Theater und Zirkus aus Frankreich

Einige der interessantesten Vertreter des französischen Theaters und des "Nouveau Cirque" stellen sich bei einem dreiwöchigen Festival in Berlin vor.

Berlin - Im Festivalprogramm werden vom 10. März bis zum 1. April unter dem Motto "France en scène" sowohl große Namen und Compagnien wie der Regisseur Patrice Chéreau als auch neue, in Deutschland noch nicht bekannte Künstler vorgestellt, kündigten die Veranstalter an.

So werden unter anderem das Ballett der Oper von Lyon und die Arbeit des Schauspielerkollektivs "Théatre des Lucioles" vorgestellt. Das Kollektiv sei eine der fortschrittlichsten Compagnien Frankreichs, die während des Festivals gleich drei Produktionen ihres aktuellen Repertoires vorstellen will.

Mit dem Nouveau Cirque wollen die Veranstalter eine spezifisch französische Kunstform in der deutschen Hauptstadt vorstellen, die sich durch die Verschmelzung von Zirkuselementen mit Techniken aus Theater, Tanz, Musik, Performance und bildender Kunst auszeichne. Veranstaltungsorte sind das Berliner Theater Hebbel am Ufer, die Schaubühne am Lehniner Platz, der Admiralspalast, die Sophiensäle, das Radialsystem und die Akademie der Künste. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben