Festspiele : Salzburg: Konzertchef verlässt Festival

Markus Hinterhäuser, der Konzertchef der Salzburger Festspiele, steht für eine Vertragsverlängerung über 2011 hinaus nicht zur Verfügung.

 Bei Gesprächen mit dem designierten Intendanten Alexander Pereira, der das Festival 2012 von Jürgen Flimm übernehmen wird, habe sich herausgestellt, dass eine Zusammenarbeit der beiden Kulturmanager nicht möglich sei: Angesichts der neuen Rahmenbedingungen werde er seinen Job als Konzertchef im Sommer 2011 auslaufen lassen.

Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler kommentierte Hinterhäusers Ankündigung mit den Worten: „Ich bedaure die Entscheidung, aber ich verstehe sie. Bei einem Intendanten vom Zuschnitt Alexander Pereiras mit einer beachtlichen Konzertvergangenheit ist zu wenig Platz für einen konzeptionell so eigenständigen Mann wie Markus Hinterhäuser.“ Hinterhäuser hat einen Ruf als innovativer Dramaturg, der stets gegen Konventionen kämpft. Pereira dagegen gilt als Darling des Establishments. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar