Kultur : Feuchtwanger- Preis für Edgar Hilsenrath

-

Edgar Hilsenrath wird mit dem LionFeuchtwanger-Preis der Berliner Akademie der Künste ausgezeichnet. „Sein Erzählen begreift den Einzelnen als Ausgangspunkt aller Geschichte und gibt jedem individuellen Schicksal seine Würde zurück“, heißt es in der Begründung der Jury. „Schreiben im Geist der Aufklärung, dies war und ist ganz im Sinne Lion Feuchtwangers, das Anliegen und die Kunst Edgar Hilsenraths.“ Der 1926 in Leipzig als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie geborene und nach Vertreibung, Flucht und Exil seit 1975 in Berlin lebende Schriftsteller wurde vor allem durch seine Romane „Nacht“ (1964), „Der Nazi und der Friseur“ (1977) und „Das Märchen vom letzten Gedanken“ (1989) bekannt. Im Dittrich Verlag Berlin/Köln erscheint zurzeit eine elfbändige Werkausgabe. Die Verleihung des mit 7500 Euro dotierten Preises findet am 27. November in der Berliner Akademie der Künste statt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben