Kultur : Film ab! Unser Auftritt zum Festival

Wünschen kann man sich viel. Tom Tykwer, Regisseur des Eröffnungsfilms „The International“, hat sich schon immer gewünscht, im New Yorker Guggenheim Museum zu drehen, sagt er im Tagesspiegel-Interview. Wie das Ergebnis aussieht, lässt sich heute Abend bei der Eröffnungsgala begutachten, wenn Clive Owen, Ulrich Thomsen, Armin Mueller-Stahl und Tom Tykwer ihren Thriller präsentieren. Wir hingegen haben prominente Filmschaffende um einen individuellen „Wunschzettel“ gebeten, mit Traumrollen und Traumpartnern, Traumsets, Traumkinos und Traumszenen: Sie finden ihn jeden Tag auf unseren Berlinale-Seiten.

Ab heute spiegeln wir elf Tage lang das Festivalgeschehen auf täglich drei Sonderseiten an dieser Stelle – sowie mit Berichten im Berlin-Teil, auf der Seite Drei, im Tagesspiegel am Sonntag und im Internet. Hier finden Sie Kritiken, Interviews und Porträts aus allen Festivalsektionen und, ab Sonnabend, den Kritikerkasten mit der Punktewertung zu den Wettbewerbsfilmen. Bereits morgen startet die immer wieder heiß erwartete Festivalkolumne von Harald Martenstein. Außerdem veröffentlichen wir täglich die Kritik eines Kinder- oder Jugendreporters über einen Film der Reihe Generation sowie das Kurzporträt eines Mitglieds unserer Leser-Jury. Das alles will Lust auf Kino machen, so wie das Festival selber: vom Kurzfilm bis zum ausgewachsenen Zwölfstünder – natürlich im Forum. Ob Doku oder Thriller, Musik- oder Animationsfilm, Melodram oder Videokunst: Für alle ist etwas dabei.

Damit keine Wünsche offen bleiben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben