Film : Diane Krüger moderiert in Cannes

Große Ehre für Diane Krüger: Die deutsche Schauspielerin präsentiert beim 60. Internationalen Filmfestival in Cannes die Eröffnungsfeier und die Preisvergabe zum Abschluss.

Paris - Die 30-Jährige folgt damit unter anderem auf Monica Bellucci und Laura Morante. Jury-Vorsitzender des Festivals an der Côte d'Azur vom 16. bis 27. Mai ist der britische Regisseur Stephen Frears.

Die in Deutschland geborene, aber in Frankreich lebende Schauspielerin legte in nur drei Jahren eine Blitzkarriere zurück. Ihre ersten Schritte vor der Kamera begann Krüger 2002 an der Seite von Dennis Hopper und Christopher Lambert in dem Thriller "The Piano Player". Für das Polizeidrama "Mon idole" des Regisseurs Guillaume Canet, mit dem die Schauspielerin verheiratet ist, erhielt sie eine César-Nominierung. Kurz danach folgten "Not For, Not Against" (2002), in dem Regisseur Cédric Klapisch sie ein Callgirl spielen lässt, und der Rennfahrerfilm "Michael Vaillant" (2003).

Großer Durchbruch mit "Troja"

International bekannt wurde die Schauspielerin, die eigentlich Diane Heidkrüger heißt, in dem Hollywood-Film "Troja" (2004) des deutschen Regisseurs Wolfgang Petersen. In dem aufwendigen verfilmten Epos spielt Krüger an der Seite von Hollywood-Stars Brad Pitt und Orlando Bloom die schöne Helena, die mit Menelaos eine heimliche, leidenschaftliche Affäre beginnt. Weitere Kassenhits waren "Das Vermächtnis der Tempelritter" (2004) und "Merry Christmas" (2005).

Eigentlich wollte die in Algermissen bei Hildesheim geborene Schauspielerin Tänzerin werden. Doch eine Verletzung während ihrer Ausbildung am Royal Ballet in London setzte ihren Träumen ein Ende. Nach einer kurzen Karriere als Modell auf Pariser Laufstegen begann sie schließlich ihre Schauspielausbildung an der Pariser Ecole Florent. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben