Film : Henry Hübchen - ein "wunderbarer Berliner"

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat Henry Hübchen als "einen der großen Schauspieler unserer Stadt" gewürdigt. Hübchen wird am Dienstag 60 Jahre alt.

Berlin - In einem Glückwunschschreiben nennt der Regierungschef den Jubilar einen höchst wandlungsfähigen und vielseitigen Schauspieler, für den er sich noch viele neue und unterschiedliche Rollen wünsche. Hübchen sei "ein wunderbarer Berliner", der mit seiner ganzen Ausstrahlung, seinem unwiderstehlichen Charme und seinem Witz die Stadt Berlin repräsentiere.

Wowereit erinnerte an große Erfolge des Künstlers. Er nannte unter anderem Theaterstationen in Magdeburg und an der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz sowie Hübchens Text für den Erfolgssong der Gruppe City, "Casablanca". Außerdem habe Hübchen wunderbare Filmrollen gespielt, sei als "Schauspieler des Jahres 2004" geehrt worden und habe den Berliner Theaterpreis 2000 erhalten, fügte Wowereit hinzu. Für seine Rolle des Jaecki Zucker in "Alles auf Zucker" sei er 2005 mit dem Deutschen Filmpreis geehrt worden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben