Film : Kinobranche sieht sich wieder im Aufwind

Mit einem Besucherplus von 18 Prozent bis Ende April sieht sich die deutsche Kinobranche nach dem eher desaströsen Jahr 2005 wieder im Aufwind. Bisher wurden rund 33 Millionen Kinokarten verkauft.

Berlin - Im Vorjahreszeitraum wurden dagegen nur 28 Millionen Kinokarten umgesetzt. Dies teilten die Filmverleiher und Kinobesitzer heute in Berlin mit. Beim Umsatz sehe es ähnlich aus.

«Selten war die Kinowirtschaft so gut aufgestellt wie in diesem Jahr, die Branche ist quicklebendig» hieß es. Auch die jugendlichen Zuschauer kämen wieder mehr ins Kino. «Wir haben auch keine Angst vor der Fußball-Weltmeisterschaft, denn wir bieten ein Kontrastprogramm mit attraktiven Filmen. Niemand wird vier Wochen lang 24 Stunden am Tag Fußball gucken wollen.» Zahlreiche Filmtheater werden allerdings parallel auch wichtige Spiele auf der Großbildleinwand übertragen.

Der bislang erfolgreichste Film des Jahres ist «Ice Age 2» mit bereits acht Millionen Zuschauern. «Wilde Kerle 3» lockte schon 2 Millionen Besucher an, «Sommer vorm Balkon» 800 000, der Stasi-Film «Das Leben der Anderen» 700 000 Zuschauer. Große Erwartungen richten sich in diesem Jahr noch auf Filme wie den an diesem Donnerstag startenden dritten Teil von «Mission Impossible» sowie später auf «Das Parfüm», «Da Vinci Code», «Hui Buh - Das Schlossgespenst» mit Bully Herbig oder «Fluch der Karibik 2», «Superman Returns», die «7 Zwerge»-Fortsetzung und das 11.September-Drama «Flug 93». Der deutsche Film zeige «eine bisher nie da gewesene Genrevielfalt», betonten Verleiher und Kinobesitzer. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben