Film : Paul Newman sagt Adieu

Hollywoodstar Paul Newman verabschiedet sich nach fünf Jahrzehnten im Filmgeschäft von der Leinwand. Der 82-Jährige will sich künftig mehr um sein Restaurant kümmern.

Los Angeles - "Ich habe es 50 Jahre lang gemacht. Jetzt reicht es", sagte Paul Newman in der US-Sendung "Good Morning America". Dies berichtete die Internetseite "Actress Archives". Mit den Jahren habe sein Erinnerungsvermögen nachgelassen und sein Selbstvertrauen abgenommen, daher wollte er nun nicht mehr als Schauspieler arbeiten. Doch damit geht Newman noch nicht in den Ruhestand. Er wolle sich vor allem seiner neuen Rolle als Chef eines Restaurants im US-Staat Connecticut widmen. Nebenbei verkauft der Oscar-Preisträger unter dem Label "Newman's Own" Nahrungsmittel aus dem biologischen Anbau. Der Erlös geht an Wohltätigkeitsorganisationen.

Auf der Kinoleinwand war Newman zuletzt im Jahr 2002 in dem Verbrecherdrama "Road to Perdition" zu sehen. Im vergangen Jahr verlieh er der Pixar-Animation "Cars" seine Stimme. Den Oscar als bester Schauspieler gewann Newman für seine Rolle in "Die Farbe des Geldes" (1987). zu seinen bekanntesten Filmen zählen der Western "Zwei Banditen - Butch Cassidy und Sundance Kid" und der Gaunerstreifen "Der Clou", beide mit Co-Star Robert Redford. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben