Film : Stone dreht Anti-Kriegs-Werbespot

Einst kämpfte er selbst in Vietnam. Nun wird der Oscar-prämierte amerikanische Regisseur Oliver Stone einen TV-Werbespot mit scharfer Kritik am Krieg im Irak drehen.

Los AngelesWie die Filmzeitschrift "Hollywood Reporter" berichtete, wird Stone Videomaterial von US-Soldaten und ihren Familien verwenden, die sich gegen den Krieg und für einen Abzug der Truppen aussprechen. Die Organisationen MoveOn.org und VoteVets.org haben den Filmemacher mit dem 30-sekündigen Fernsehspot beauftragt.

"Ich habe mich entschlossen, an dem Projekt mitzuwirken, weil ich als Kriegsveteran weiß, dass Amerika auf seine Männer und Frauen im Militärdienst hören muss", sagte Stone (60). "Wir haben Anführer in Washington, die sagen, dass sie "unsere Truppen unterstützen", aber die Truppen selbst sind diejenigen, die am meisten unter ihren politischen Entscheidungen leiden." Der Regisseur hatte vor seinem Filmstudium als Freiwilliger in Vietnam gekämpft. Im vergangenen Jahr hatte Stone mit dem Drama "World Trade Center" die erste Hollywood-Produktion ins Kino gebracht, die sich unmittelbar mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 beschäftigt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar