Kultur : FILM

Afrikas Hoffnung (OmU).

Foto: picture-alliance/ dpa

Er verkörperte die Hoffnung auf ein Ende von Armut und Unterentwicklung, nicht nur in seinem Land, sondern für ganz Afrika. Doch vor 25 Jahren wurde Thomas Sankara in Burkina Faso ermordet und ein vielversprechendes Experiment beerdigt. Die Dokumentation über Sankaras Leben, Tod und sein Erbe hat heute in Berlin Deutschlandpremiere.

15 Uhr, 9 Euro

Kino Hackesche Höfe, Rosenthaler Str. 40/41, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben