Kultur : Filmboard-Gerüchte: Geht Intendant Keil?

-

Klaus Keil, Intendant der Filmboard BerlinBrandenburg, verabschiedet sich 2004 möglicherweise von seinem Posten. Dies berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Nach Informationen des Tagesspiegels haben bislang allerdings nicht einmal Filmboard-Mitarbeiter sichere Kenntnis über einen möglichen Weggang von Keil, dementiert wird aber ebenfalls nicht. Sicher ist, dass bei der Aufsichtsratssitzung am morgigen Mittwoch über die Umwandlung des Filmboards in die „ Medienboard GmbH“ zum Januar 2004 befunden wird. Im Zuge dieser Umwandlung soll die 45-jährige Petra Maria Müller zweite Geschäftsführerin werden; über ihre Berufung wird am Mittwoch entschieden. In diesem Zusammenhang könnte auch die Verlängerung von Keils Vertrag auf der Tagesordnung stehen. Klaus Keil ist seit 1994 Intendant. Der „Welt“ zufolge soll er Stiftungsprofessor für Produktion an der Filmhochschule Babelsberg werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar