Kultur : FILMBUCH

-

PotsdamBabelsberg: Jede Ecke erzählt Geschichte. Wo lebten die Filmstars der Ufa-Zeit, welche Filme wurden in den Filmstudios gedreht, was passierte nach dem Zweiten Weltkrieg, und wer wohnt heute wieder dort? Michaela Schubert und Wolfgang Bernschein haben sich auf die Spuren von Film, Glamour und Architekturgeschichte durch die Villenkolonie begeben und einen „speziellen Reiseführer“ herausgebracht. Ausgesprochen liebevoll bebildert mit einer Vielzahl historischer, oft aber auch aktueller Fotos, dazu DVD- und Nachschlagetipps, und auch der eine oder andere Cafétipp darf nicht fehlen. Leider verstärkt der Text, obwohl chronologisch in Kapitel gegliedert, die Unübersichtlichkeit noch, die das kleinteilige Layout erzeugt: springt zwischen gestern und heute, überschlägt Filmereignisse wie die „Nibelungen“ mit nur einem Satz, um sich ausführlich dem Jugendleben von Marlene Dietrich zu widmen. Und auch ein Verweis auf „Lars von der Trier“ stimmt Filmfans eher misstrauisch, was die Verlässlichkeit der Informationen angeht. Trotzdem: ein höchst anregendes Bilder- und Blätterbuch. Eingepackt und los aufs Rad. til

— Michaela Schubert, Wolfgang Bernschein: Potsdam

Babelsberg. Der

spezielle Reiseführer. Wolbern Verlag

Potsdam, 2005. 298 Seiten. 22,80 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben