Kultur : Filmfest Cannes: Gilles Jacob geht, Lescure kommt

Er ist eine Legende, seit fast 40 Jahren dabei: Gilles Jacob, Präsident der Filmfestspiele Cannes, graue Eminenz, die Jahr für Jahr auf den obersten Stufen des Festivalpalais die Stars begrüßte, hört auf, mit 83 Jahren. Sein Nachfolger wird Pierre Lescure, der frühere Chef des französischen Privatsenders Canal plus. Jacob war zunächst stellvertretender Präsident, seit 2001 gibt es eine Doppelspitze mit Thierry Frémaux als künstlerischem Leiter. Frankreichs Kulturministerin Aurélie Filippetti gratulierte Lescure zur einstimmigen Wahl. Der jetzt 68-jährige Journalist hatte Canal plus 1984 zusammen mit dem Politiker André Rousselet gegründet. 1994 wurde er dessen Chef, heute sitzt er in Aufsichts- und Verwaltungsräten mehrerer Mediengruppen, er gilt als Mann des Showbusiness. Auch der frühere Arte-Chef Jérôme Clément, eher ein Mann der Kultur, hatte sich Hoffnungen auf den Posten gemacht. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben