Kultur : Filmfestival Locarno verliert Direktorin

-

Irene Bignardi, die Direktorin des Filmfestivals von Locarno, wird ihren Vertrag nicht verlängern. Wie die „Neue Zürcher Zeitung“ am Sonnabend meldete, hat die 61jährige Mailänderin und Filmkritikerin der Zeitung „La Repubblica“ am Donnerstag ihren Rücktritt erklärt: sie „wolle nicht wie Montalbán auf einem Flughafen sterben“, war die Begründung. Bignardi hatte die Leitung des renommierten Festivals, das jährlich im August stattfindet, im Jahr 2000 vom damaligen Festivalleiter Marco Müller übernommen, dessen Leitung zuletzt stark kritisiert worden war. In der Ära Bignardi waren die Besucherzahlen, vor allem für die abendlichen Open-Air-Vorstellungen auf der Piazza Grande, kontinuierlich angestiegen. Festivalpräsident Marco Solari nahm die Entscheidung mit Bedauern entgegen: Er habe gehofft, dass Bignardi ihren Vertrag noch einmal verlängern möge. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben