Filmfestspiele Venedig 2015 : 21 Filme im Rennen um den Goldenen Löwen

Im September beginnen die Filmfestspiele von Venedig, 21 Filme sind im Wettbewerb um den Goldenen Löwen. Auch die deutsch-kanadische Koproduktion des Regisseurs Atom Egoyan ist dabei.

von
Steinerner Löwe in Venedig
21 Filme sind im Wettbewerb für die Filmfestspiele in Venedig.Foto: Claudio Onorati/epa/dpa

Neue Filme von Atom Egoyan, Alexander Sokurov, Marco Bellocchio, Amos Gitai und das Regiedebüt der amerikanischen Multimediakünstlerin Laurie Anderson („Heart of a Dog“) werden auf den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig präsentiert (2. –12. September). Egoyans Thriller „Remember“ mit Bruno Ganz und Jürgen Prochnow läuft als deutsch-kanadische Koproduktion im Rennen um den Goldenen Löwen.

21 Filme treten im Wettbewerb an: Tom Hooper zeigt „The Danish Girl“ mit Eddie Redmayne in der Rolle einer der ersten Transgender-Frauen, Charlie Kaufman bewirbt sich mit seinem ersten Animationsfilm „Anomalisa“, Drake Doremus mit dem Science Fiction-Film „Equals“ mit Kristen Stewart. Sokurov, der 2011 mit „Faust“ in Venedig gewann, hat den Dokumentaressay „Francofonia“ dabei, eine Koproduktion mit deutscher Beteiligung über den Louvre und dessen Geschichte unter deutscher Besatzung. <Cary Fukunagas Kindersoldatenfilm „Beasts of No Nation“ mit Idris Elba machte schon im Vorfeld Schlagzeilen, weil Netflix die Produktion als Streaming-Premiere herausbringen will, mit parallelem Kinostart. Ein deutscher Regisseur findet sich nicht unter den Wettbewerbsteilnehmern, auch nicht unter den Teilnehmern der Nebenreihe „Orrizonti“.

Außer Konkurrenz kommt Martin Scorsese mit „Audition“ an den Lido, mit dabei sind seine Stammschauspieler Leonardo DiCaprio und Robert de Niro. Auch Scott Coopers Gangsterdrama „Black Mass“ mit Johnny Depp und Benedict Cumberbatch läuft außer Konkurrenz.
Eröffnet wird die 72. Mostra mit dem 3-D-Bergsteigerdrama „Everest“, mit Jake Gyllenhaal, Robin Wright und Keira Knightley. Der Film des Isländers Baltasar Kormákur basiert auf wahren Ereignissen (deutscher Kinostart: 17. September). Zur Jury unter Leitung von Alfonso Cuarón gehören unter anderem die Schauspielerin Diane Kruger, der türkische Cannes-Sieger Nuri Bilge Ceylan und der Oscar-Gewinner Pawel Pawlikowski.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben