Kultur : Filmförderung: Branchentiger „Lenin“

-

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat an die erfolgreichsten Produzenten und Verleiher deutscher Filme des Jahres 2003 insgesamt 15,9 Millionen Euro vergeben. Den größten Erfolg bei der diesjährigen Verleihung der so genannten FFABranchentiger hatte das Team von X-Filme mit über 2,7 Millionen Euro an Zuschussmitteln für neue Kinoprojekte, wie die FFA gestern in Berlin mitteilte. Ausschlaggebend für diesen Erfolg war der von X-Filme produzierte Kassenschlager „Good bye, Lenin!“. Kriterien für die Referenzförderung sind neben der Besucherzahl auch eine Punktzahl für die Teilnahme, Nominierung und Auszeichnung an international bedeutsamen Festivals wie Berlin, Cannes und Venedig. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar