Filmstiftung des Bundes : Neumann erwartet grünes Licht der EU

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) geht davon aus, dass die neue Filmförderung des Bundes zum Jahresbeginn 2007 starten kann. Nach seiner Auffassung wäre dies keine wirtschaftliche Subvention.

Saarbrücken - Er sei sicher, dass die Förderung in Brüssel genehmigt werde, sagte Neumann in einer Meldung der "Saarbrücker Zeitung" (Montagausgabe). "Ausgaben des Staates für Kultur sind keine klassische Subvention, sondern Investitionen in die Zukunft", sagte Neumann. Zudem sei durch eine Prüfung der einzelnen Produktionen sichergestellt, dass kulturelle Aspekte die Filme prägten.

Die Bundesregierung plant in Anlehnung an das seit April geltende britische Modell ein Produktionskosten-Erstattungsmodell, für das sie jährlich 60 Millionen Euro bereitstellen will. Die Zuschüsse sollen an Produktionsunternehmen mit Sitz in Deutschland gehen und etwa 15 bis 20 Prozent von deren Produktionskosten abdecken.

Das Jahr 2006 bezeichnete Neumann als eines der erfolgreichsten für den deutschen Film. Es gebe gute Drehbücher, gute Regisseure, gute Schauspieler und Themen, die die Menschen ansprechen. Zugleich regte er verstärkte Co-Produktionen in Europa an, um einen größeren Markt zu erreichen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben