Kultur : Filmtip

JULIAN HANICH

Terry Gilliam hat von den Kritikern für diesen Film so gründlich den Hintern versohlt bekommen, daß er wahrscheinlich immer noch über Sitzfleischprobleme jammert.Der Vorwurf: Das Buch ist um tausendundeinen Drogentrip besser.Wer aber Hunter S.Thompsons Deliriumsgeschichte von 1971 nicht kennt, darf sich gerne (nochmal) Fear and Loathing in Las Vegas anschauen.Denn das besenbeinige H & M-Model Johnny Depp und den einstmaligen Latino-Beau Benicio Del Toro mit cooler Wampe und vollgepumpt mit Acid, Äther und Alkohol durch Las Vegas alptraumwandeln zu sehen, gehört zu den flauschig-rauschigsten Vergnügen seit langem.

Nur noch im Kino Brotfabrik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben