Kultur : Filmtipp der Woche: Intimacy

Ruth Ciesinger

Jay und Claire reden nicht miteinander, sie haben Sex. Jeden Mittwoch, immer um drei. Auf dem schmuddeligen Teppich eines Londoner Reihenhauses umschlingen sie einander wie Ertrinkende eine rettende Planke und bleiben trotzdem am Ende allein. So direkte und ungeschönte Bilder von zwei Menschen, die miteinaner schlafen, hat noch kein Film vor Intimacy gezeigt. Das ist nicht pornografisch. Nur sehr verletzlich und einsam. Auf der Berlinale erhielt Patrice Chereaus Film dafür den Goldenen Bären.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben