Filmwirtschaft : Europas größtes Atelier

In Prag ist das größte Filmatelier Europas eröffnet worden. Es ist ungefähr so groß wie zwölf Tennisplätze. Im Atelier soll zum Beispiel der zweite Teil der "Narnia"-Chroniken gedreht werden.

Prag - Das etwa 4000 Quadratmeter große Studio auf dem renommierten Barrandov-Areal sei mit mehr als sieben Millionen Euro Baukosten die größte Einzelinvestition der tschechischen Filmindustrie seit 60 Jahren, meldete die Prager Nachrichtenagentur CTK. In dem Atelier entstehen im kommenden Jahr der Thriller "Babylon A.D." mit US-Schauspieler Vin Diesel ("Triple X") sowie der zweite Teil der "Narnia"-Chroniken, "Prinz Kaspian". Das bisher größte Filmatelier Europas in den britischen Pinewood Studios war im August abgebrannt.

In den vergangenen Jahren waren in der Moldau-Metropole unter anderem die neue James-Bond-Episode "Casino Royale" sowie "Oliver Twist" von Roman Polanski gedreht worden. Vor der politischen Wende entstanden hier Kinderfilmklassiker wie "Pan Tau".

Auf dem Barrandov-Areal hatte im Oktober auch die Studio Babelsberg AG (Potsdam) eine Tochterfirma gegründet. Nach Angaben des Babelsberg-Vorstandsvorsitzenden Carl Woebcken soll das börsennotierte Unternehmen bei einem möglichen Großauftrag für die Barrandov-Ateliers als Dienstleister einsteigen. Der Aufsichtsratsvorsitzende von Barrandov, Tomas Chrenek, sagte, mit dieser Kapazitätserweiterung festigt Barrandov seine führende internationale Position". (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben