Kultur : Flierl freut sich auf Christina Weiss

NAME

Thomas Flierl, Berlins Kultursenator, hat die Entscheidung für Christina Weiss als neue Kulturstaatsministerin mit „großer Sympathie“ aufgenommen und will möglichst bald mit ihr zusammentreffen. Er erwarte, dass die begonnenen Gespräche zwischen dem Bund und Berlin „mit neuem Schwung und zielführend“ fortgesetzt werden. Flierl plädiert unter anderem für eine Übernahme der Staatsoper durch den Bund.

Als „erste Wahl für die Kultur“ begrüßte auch ver.di-Vorstandsmitglied Frank Werneke die Berufung von Christina Weiss. Die ehemalige Hamburger Kultursenatorin habe in ihrer Amtszeit bewiesen, „dass auch unter schwierigen Rahmenbedingungen Entwicklungschancen für die Künste realisierbar sind“. Besonders der Schriftstellerverband VS begrüße, dass eine unabhängige, ausgewiesene Kennerin der Literatur und des Literaturbetriebs auf Bundesebene „als Anwältin der Literatur tätig wird“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben