• Flugaffäre: "Der Betroffene wird das für angemessen halten". Unternehmensberater Redley über Liebe, Geld und ermahnende Worte

Kultur : Flugaffäre: "Der Betroffene wird das für angemessen halten". Unternehmensberater Redley über Liebe, Geld und ermahnende Worte

Herr Redley[sind verliebte Top-Manager die besser]

Rémis Redley (50) ist seit Januar Präsident des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater.

Herr Redley, sind verliebte Top-Manager die besseren Manager?

Wenn ein Manager ausgeglichen ist, und zur Ausgeglichenheit gehört auch die persönliche, private Beziehung, dann ist er leistungsfähiger als jemand, dessen Beziehung nicht funktioniert.

Aber ein Manager in Badehose macht sich lächerlich.

Ich persönlich würde keine Reporter bestellen, die mich in Badehose ablichten.

Herr Scharping wird wie viele Top-Manager in der freien Wirtschaft zwischen 60 und 100 Stunden pro Woche arbeiten müssen. Welche Annehmlichkeiten können diese Menschen von ihrem Arbeitgeber dafür erwarten?

Zum Thema Online-Spezial :
Scharpings Flugaffäre
Online-Umfrage:
Soll Rudolf Scharping zurücktreten?
Dokumentation :
Scharpings Frankfurt-Flüge - die Liste des Ministers Das muss man mit Großunternehmen, die eigene Geschäftsflugzeuge haben, vergleichen. Es ist eine Frage der Angemessenheit. Da sind im Fall Scharping bei der Vielzahl der Flüge sicherlich Fragezeichen angebracht. Das prinzipielle Problem, das ich sehe, ist, dass die Anträge für einen Flug an das Verteidigungsministerium gehen und somit der Verteidigungsminister seine eigenen Flüge genehmigt.

Vorausgesetzt Scharpings 349 Flüge sind rechtmäßig. Können diese als Motivationsschub für die Arbeit angesehen werden?

Wenn Sie in der Wirtschaft an führender Position tätig sind, sind Sie auf ein Flugzeug angewiesen. Die Entfernungen können auch mit einem ICE zurückgelegt werden, das ist aber unzumutbar, weil der Zeitverlust einfach zu groß ist.

Es gibt aber auch noch private Fluggesellschaften, die Flüge in alle Welt anbieten.

Es kann durchaus sein, dass Geschäftsflugzeuge mit drei oder vier Personen billiger sind als Linienflüge. Das setzt aber voraus, das mehrere Personen transportiert werden.

Glauben Sie, dass in der deutschen Politik eine Mitnahme-Mentalität vorherrscht?

Derjenige, der die Flugbereitschaft in Anspruch nimmt und auf einen Linienflug verzichtet, wird das sicherlich als angemessen empfinden. Das ist auch eine psychologische Entscheidung des Moments, die er später vielleicht genau anders getroffen hätte.

Welche Erfahrungen machen Sie denn in Ihrem Berufsleben?

Ich kann mich gut an drei oder vier Linienflüge erinnen, bei denen der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher vor mir in einer Lufthansa-Maschine gesessen hat. Vielleicht waren das aber auch zufällig die drei oder vier Ausnahmen.

Würden Sie Minister Scharping zum Rücktritt raten?

Wenn die Arbeit o.k. wäre, würde ich ihn um Zurückhaltung in der Öffentlichkeit bitten. Ein ernstes Wort würde ich mit ihm über seine Foto-Serie reden.

Wenn Sie das Gehalt des Verteidigungsministers bestimmen könnten, was würde er verdienen?

Bei der Verantwortung müsste das sicherlich zwischen 500 000 und 600 000 Mark liegen. Das wäre aber immer noch weniger als in der freien Wirtschaft. Trotzdem würden viele sagen: Das ist ja wahnsinnig viel.

Was würde ein vergleichbarer Manager in der Industrie verdienen?

700 000 oder 800 000 Mark. So sind eben die Verhältnisse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben