FOLK : Stecknadeln fallen hören

Leise Töne: Alin Coen und ihr Quartett Foto: Promo
Leise Töne: Alin Coen und ihr Quartett Foto: Promo

Lust auf Randale? Hier ist es leichter denn je. Man muss nur ein handelsübliches Kistchen Stecknadeln mitbringen und diese entweder einzeln, in regelmäßigen Abständen oder als einmaliges, gigantisches Gewitter fallen lassen. Sie werden ihre Wirkung nicht verfehlen, denn die Musik von Alin Coen ist fragil, konzentriert, leise, intim, bedächtig genug, um dem Scheppern einer Stecknadel Raum zu geben. Es braucht nicht allzu viel Mut, um ihr eine große Zukunft zu prognostizieren.

20 Uhr, Lido, Cuvrystraße 7, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben