Kultur : FOLKPOP

Turin Brakes

Ihre Einordnung in den ohnehin konstruierten „Quiet is the new Loud“-Kontext war eher ein Missverständnis. Zwar werden die Turin Brakes auch auf ihrer vierten Platte „Dark on Fire“ nicht richtig laut, aber mehr denn je sind es eher die sonnendurchfluteten Westcoast-Sounds von Doobie Brothers, Eagles und Co. als der Leisetreter-Folk von Simon & Garfunkel, die den hin und wieder sanft aufbrausenden Wohlfühlpop des britischen Duos prägen.

Café Zapata, So 16.12., 21 Uhr, 20 € + VVK

0 Kommentare

Neuester Kommentar