Kultur : Forsythe freut sich auf seine Arbeit in Dresden

-

William Forsythe freut sich auf seine künftige Tätigkeit im Dresdner Festspielhaus Hellerau. Nach dem Auslaufen seines Frankfurter Vertrags soll seine TanzCompagnie künftig drei Monate pro Jahr auf dem Kunstcampus in Dresden präsent sein. „Ich will kein Projekt übernehmen, sondern etwas von Grund auf aufbauen“, erklärte der 53-Jährige. „Die Idee von einem Kunstcampus gefällt mir.“ Der gebürtige New Yorker hat einen Vorvertrag unterschrieben, mit dessen Hilfe seine Compagnie nach Auslaufen des bisherigen Vertrages auch in Frankfurt am Main erhalten bleiben kann. Die Bundesländer Hessen und Sachsen sowie die Städte Frankfurt und Dresden wollen künftig die Kosten mit privaten Geldgebern gemeinsam aufbringen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben