FOTOAUSSTELLUNG : Blockade-Zeit

Die Blockade Westberlins durch die Sowjetunion 1948/49 und die Luftbrücke der Westalliierten waren wohl die einschneidendsten Erlebnisse der West-Berliner in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Der jüdische Fotograf Henry Ries, 1937 nach New York emigriert, hat als Reporter der amerikanischen Militärregierung die dramatische Blockadezeit fotografiert.

10-18 Uhr, Deutsches Historisches Museum, Hinter dem Gießhaus 3, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar