Kultur : FOTOAUSSTELLUNG

Das Erbe Kalkuttas

Kalkutta gilt als laut, chaotisch und dreckig. Eine Elendsmetropole. Dass die ehemalige Kolonialhauptstadt der Briten glanzvollere Zeiten hinter sich hat, davon zeugen üppige Villen, die die bengalische Elite im 19. Jahrhundert errichtet hat. 21 Fotografiestudenten der HdK Bremen bereisten den Moloch Kalkutta. Sie haben die verschwindende, bröckelnde Pracht der alten Bauten fotografiert. Ein skurriles Bollywood der Baukultur.

Willy-Brandt-Haus,

bis So 27.1., Di-So 12-18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar