Kultur : Fotografie: Gespür für den Augenblick: Elliott Erwitt

Bis 14.10.[Di-So 12-20 Uhr: L 144 - Die Gie&szlig]

Der traurige Blick des Jungen geht unter die Haut: Das Einschussloch auf der Autoscheibe verdeckt eines seiner Augen. Für "Personal Exposures - Fotografien von 1951-2000" hat der Magnum-Fotograf Elliott Erwitt rund 80 unverwechselbare Aufnahmen ausgewählt. Seine Fotos bringen den Betrachter abwechselnd zum Lachen und Weinen. Er schafft es meisterhaft, Augenblicke in Großstädten einzufangen, die Atmosphäre transportieren. Neben eindringlichen Porträts sind auch seine berühmten Hundefotografien zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben