Fotowettbewerb : Terje Abusdal gewinnt Oskar Barnack Award

Der norwegische Fotograf Terje Abusdal hat für seine Serie über die Waldfinnen den traditionsreichen Leica Oskar Barnack Award gewonnen.

Tief im Wald. Ein Foto aus Terje Abusdals Serie „Slash & Burn“.
Tief im Wald. Ein Foto aus Terje Abusdals Serie „Slash & Burn“.Foto: Terje Abusdal

Die diesjährigen Gewinner des Fotowettbewerbs Leica Oskar Barnack Award (LOBA) stehen fest. In der Hauptkategorie „Leica Oskar Barnack Award“ gewann der Norweger Terje Abusdal mit seinem Langzeitprojekt „Slash & Burn“. In der Kategorie „Leica Oskar Barnack Award Newcomer“, für Nachwuchsfotografen unter 25 Jahren setzte sich der Ukrainer Sergey Melnitchenko mit seiner Serie „Behind the Scenes“ gegen rund 800 Mitbewerber durch.

Terje Abusdal begann sein Projekt „Slash & Burn“ als Abschlussarbeit an der Danish School of Journalism, das sich anschließend zum Langzeitprojekt entwickelte. Während seiner dreijährigen Recherche tauchte Abusdal in die Tradition der naturverbundenen Waldfinnen, eine in Norwegen inzwischen staatlich anerkannte Minderheit, ein.

Newcomer-Preis für Serie über chinesische Tänzerinnen

Der 1978 im norwegischen Evje geborene Fotograf arbeitet ausschließlich an freien Projekten. 2014 studierte er in Aarhus an der Dänischen Schule für Medien und Journalismus Advanced Visual Storytelling und besuchte anschließend mehrere Meisterklassen bei Simon Norfolk und Aaron Schuman. 2015 veröffentlichte er mit „Radius 500 Metres“ sein erstes Fotobuch. In seinen Arbeiten, die in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen sind, widmet er sich vor allem der Frage nach Identität und Zugehörigkeit. Terje Abusdal lebt in Oslo.

Oskar Barnack Award - Die Finalisten
Der LOBA Gewinner Terje Abusdal begann das Projekt „Slash & Burn“ als Abschlussarbeit an der Danish School of Journalism, das sich anschließend zum Langzeitprojekt entwickelte. Während seiner dreijährigen Recherche tauchte Abusdal immer tiefer in die Tradition der Waldfinnen, eine in Norwegen inzwischen staatlich anerkannte Minderheit, ein.Weitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: Terje Abusdal
17.08.2017 14:38Der LOBA Gewinner Terje Abusdal begann das Projekt „Slash & Burn“ als Abschlussarbeit an der Danish School of Journalism, das sich...

Der Gewinner des Leica Oskar Barnack Awards Newcomer, Sergey Melnitchenko, hat die Jury mit seiner Serie „Behind the Scenes“ überzeugt, für die er Tänzerinnen in einem chinesischen Nachtclub begleitet hat. Der Fotograf ist 1991 in Mykolajiw/Ukraine geboren und fotografiert seit rund acht Jahren.

Der Leica Oskar Barnack Award gehört zu den traditionsreichsten internationalen Fotowettbewerben und wurde in diesem Jahr zum 37. Mal vergeben. Die Aufgabe der teilnehmenden Fotografen besteht darin, das Miteinander von Mensch und Umwelt zu dokumentieren. Die Gewinner des 37. LOBA werden am 13. September im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin ausgezeichnet. (Tsp/LOBA)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben