Frankfurt/Oder : Marienkirche wieder wie neu

Der Wiederaufbau der 1250 errichteten Marienkirche in Frankfurt/Oder, die als größtes Gotteshaus der norddeutschen Backsteingotik gilt, ist nach Jahren der Renovierung abgeschlossen.

Frankfurt (Oder) - Der Wiederaufbau der Marienkirche von Frankfurt (Oder) ist abgeschlossen. Nach 14-jähriger Aufbauzeit wird am Donnerstag das Sozio-Kulturelle Zentrum St. Marien durch Infrastrukturminister Frank Szymanski (SPD) eingeweiht, wie die Stadtverwaltung am Dienstag ankündigte. In die Wiederherstellung des Bauwerks waren den Angaben zufolge über 14 Millionen Euro von EU, Bund, Land und Stadt geflossen. Hinzu kämen eine Million Euro an Spenden für die Restaurierung der mittelalterlichen Bleiglasfenster.

Das um 1250 errichtete Gotteshaus gilt als größte Kirche der norddeutschen Backsteingotik. Sie war am Ende des Zweiten Weltkriegs ausgebrannt. 1976 hatte die Stadt für 99 Jahre die Nutzung der fünfschiffigen Kirche übernommen. In den vergangenen Jahren waren der Dachstuhl, die äußere Hülle und das Chorgewölbe wieder hergestellt worden. Bekannt wurde das Frankfurter Wahrzeichen durch die Rückgabe der drei Marienkirchfenster durch Russland vor genau vier Jahren. Während das Mittelfenster nach Restaurierung und Wiedereinbau im Mai 2005 eingeweiht worden war, sollen die beiden äußeren Fenster am 29. Juni 2007 übergeben werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar